Volatilität und die exotischen Optionen

Mit dem Handel von binären Optionen können Sie sich die Volatilität zu Nutze machen. Die Volatilität gibt – vereinfacht ausgedrückt – die Schwankungsbreite des Kurses wieder.
Es gibt einige sehr interessante Strategien, die Sie mit Hilfe dieses Indikators durchführen können. Was allerdings starke und was schwache Volatilität ist, darüber lässt sich streiten. Darauf wollen wir hier auch weniger eingehen. Schauen wir uns 2 binäre Optionen Strategien an, mit denen Sie profitable Trades durchführen werden.

Binäre Optionen handeln bei schwacher Volatilität

Wenn sich die Kurse kaum, oder nur sehr schwach in die eine oder andere Richtung bewegen, spricht man von einer schwachen Volatilität, beziehungsweise geringen Schwankungsbreite.
Diesen Zustand nutzen Sie aus, indem Sie Inline- oder Range-Optionen handeln. Binäre Optionen mit dem Zusatz “Inline” oder “Range” sind dadurch gekennzeichnet, dass es eine obere und eine untere Barriere gibt, die nicht berührt werden darf. Entscheidend für die Auszahlung ist jedoch nur die Barriere zur FÄLLIGKEIT der Option. Das heißt, wo sich der Kurs WÄHREND der Laufzeit befindet ist unerheblich. Wichtig ist nur der Kursstand zur Fälligkeit.

Wo liegt jetzt der Vorteil gegenüber einer “normalen” binäre Option? Bei einem regulären CALL/PUT Handel müssen Sie sich entscheiden, ob der Kurs nach Laufzeitende höher oder niedriger steht, als zum Beginn des Handels.
Bei einer Range-Option, kann der Kurs auch leicht fallen oder leicht steigen – es gibt eine sogenannte Kurszone.

Ein Beispiel:

Es ist deutlich zu sehen, dass für eine erfolgreiche Auszahlung der binären Option entscheidend ist, dass der Kurs zu Ende der Laufzeit IRGENDWO INNERHALB der Kurszone ist. Ob er leicht höher oder niedriger steht, als zum Zeitpunkt der Positionseröffnung ist unerheblich.

Broker-Tipp: Range-Optionen können Sie mit 24Option.com online und bequem handeln. Die Renditen reichen von 70% – 350% je nach Risikoneigung.

Binäre Optionen handeln bei starker Volatilität

Bei stark volatilen Märkten können Sie selbstverständlich auch Range-Optionen handeln. Doch die Gefahr, dass sich der Kurs am Ende der Laufzeit doch außerhalb des Kursbandes befindet ist erhöht.
Deshalb bieten sich in solchen Märkten One-Touch oder auch No-Touch Optionen an. Wenn Sie nicht genau wissen, wie die Funktionsweise dieser speziellen Art von binären Optionen sind, dann lesen Sie bitte das Kapitel Handelsarten durch.

Viele Kleinanleger wissen nicht was bei einem Abwärtstrend zu tun ist
Viele Kleinanleger wissen nicht was bei einem Abwärtstrend zu tun ist

Eine starke Volatilität liegt vor, wenn die Kurse entweder stark in die eine UND andere Richtung schwanken, oder sie sehr stark in eine bestimmte Richtung zeigen. Dann wird von starken Aufwärts- oder Abwärtstrends gesprochen. In der Regel ist es so, dass es jedoch kaum so kräftige Aufwärtstrends gibt, wo die Volatilität intensiv ansteigt. Bei Abwärtstrends jedoch, sieht dies häufiger ganz anders aus.
Dazu soll folgendes Beispiel dienen:

Der DAX verlor an 2 Handelstagen 300 Punkte. Dargestellt ist der 1-Stunden-Chart. In solchen Situationen bietet es sich geradezu an, One-Touch-Optionen zu handeln. In dem Falle PUT-Optionen. Nebenbei bemerkt: Der fallende Keil – ein Begriff aus der Charttechnik – zeigt hier eine Umkehrformation an.

Was ist nun der Vorteil von One-Touch-Optionen gegenüber dem klassischen CALL und PUT Handel mit binären Optionen? Beim klassischen Handel ist entscheidend, dass der Schlusskurs über oder unter dem Startkurs liegt (je nach Optionsart).

Beim One-Touch-Handel muss der Kurs jedoch WÄHREND der Laufzeit zu IRGENDEINEM Zeitpunkt die vorgegebene Barriere berühren. Bei starker Volatilität ist die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass der Kurs dies tatsächlich tut.

Eine andere Variante wäre, dass Sie hier No-Touch-Optionen traden. Sinnvoll wäre hier eine Barriere oberhalb des aktuellen Kurses. Sie spekulieren also weiterhin auf fallende Kurse. Sie haben aber die Sicherheit, dass wenn der Kurs doch leicht ansteigen sollte, oder seitwärts tendiert, es trotzdem zur vollen Auszahlung der binären Option kommt.

Broker-Tipp: One-Touch-Optionen können Sie mit allen gängigen binäre Optionen Broker handeln. 24Option.com bietet Ihnen eine breite Auswahl an untertägigen One-Touch und No-Touch-Optionen an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *